Freie Energie, Quantencomputer und der Kampf um das menschliche Bewusstsein

Freie Energie, Quantencomputer und der Kampf um das menschliche Bewusstsein

Unk, unk – Energiewende und Bevölkerungskontrolle, was hinter den Kulissen passiert…
Das Wort „unken“ finde ich dafür recht passend, denn es bedeutet: über eine zukünftige/unbekannte Angelegenheit pessimistische Vermutungen anstellen; Zukünftiges pessimistisch betrachten; eine negative Erwartungshaltung haben.

Es ist wirklich nicht mein Wille, die Welt schwarz zu malen, ich bin auch keine Pessimistin, doch ich empfinde es auch nicht hilfreich, wenn man sieht dass vieles düster IST, so zu tun, als wäre die Welt gemütlich.

Denn: Nur weil alle die nicht vorhandenen Kleider des Kaisers rühmen, bleibt er doch nackt.

Man erzählte uns lebenslang, dass Energie begrenzt und teuer ist, weil wir sie aus Kohle, Erdöl, Erdgas, Holz, Sonne, Atom-, Wind- oder Wasserkraft gewinnen müssen. Dazu brauchen wir eine Menge Technologien, Geräte, Leitungen und Transportwege, sowie Lager oder Speichermöglichkeiten. Die Energiegewinnung ist seit der 1. industriellen Revolution im 18. Jahrhundert, eine der größten weltweiten Wirtschaftszweige, von welcher heute nahezu alle anderen Produktionsbetriebe, Transportunternehmen, die Landwirtschaft und alle Verwaltungen, Haushalte und alle Menschen existenziell abhängig sind.

Durch die Zentralisierung der Energie- und Stromerzeugung und durch den Globalismus, sind immer größere Abhängigkeiten entstanden, die mit einem Schlag dazu führen können, dass ganze Länder und Kontinente von zuverlässiger Energieversorgung abgeschnitten werden und somit in ihrer Existenz bedroht sind. Denn ohne Strom, Gas und Öl steht alles still, ohne diese Energielieferanten ist das Leben auf Erden heute für die meisten Menschen nicht mehr vorstellbar. Viele würden das nicht überleben.

Solch ein Szenario sehen wir aber nun ganz aktuell, denn wir beziehen über die Hälfte unseres Gas-Energiebedarfes aus Russland und wenn diese Lieferung verhindert wird, aus welchen Gründen auch immer, hat das extreme Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft und auf jeden einzelnen Menschen. Es ist Deutschland nicht möglich, diesen Gas-Energie-Verlust anderweitig auszugleichen.

Statt die Energiegewinnung sicher und dezentralisiert zu gestalten, wurde in der Vergangenheit das Gegenteil getan. Der Grund dafür lässt sich nur dadurch erklären, dass die Kontrolle über die Verteilung von Energie und Ressourcen und der Profit aus dem Verkauf, große Macht bedeutet und einzelne Menschen, Energiekonzerne und Organisationen, diese Macht an sich gerissen hatten. Dieser Energie-Markt wurde und wird schon immer hart umkämpft.

Mein Gefühl ist, dass wir uns momentan in einer Energiewende befinden, die am Ende nicht auf noch mehr Windräder, oder Solarstrom hinauslaufen wird, denn das ist meiner Meinung nach, alles reiner Blödsinn und am Ende weder lukrativ, noch gesund für unsere Umwelt.

Ich denke, es wird darauf hinaus laufen, dass endlich die „freie Energie-Technologien“, die scheinbar schon lange in Form von zahlreichen Patenten, die unter Verschluss gehalten wurden, vorhanden sind, frei gegeben werden.

Grit Scholz

Es ist bereits seit Jahrzehnten bekannt, dass es ganz andere Möglichkeiten zur Energiegewinnung gibt, als diese, mit denen wir unserer Umwelt schaden und unsere Erde ausbeuten. Manche behaupten, dass diese Ideen, die unter dem Sammelbegriff „freie Energie“ diskutiert werden, Fake sind und lediglich von Verschwörungstheoretikern in Umlauf gebracht wurden. Doch es gibt viele Hinweise, die darauf hindeuten, dass es in der Vergangenheit schon freie Energiegeneratoren gab, wie z.B. von Tesla entwickelt und auch heute solche Geräte gebaut werden.

Da ist auch Herr M.T. Keshe, ein iranischer Wissenschaftler, der die Keshe-Fundation gegründet hat und sich mit der Entwicklung von Plasma-Energiegeräten befasst und 2020 auch eine Ausstellung einiger Geräte in Linz zeigte.

Bisher wurde alles getan, um alle Arten von „freier Energie-Technologie“ zu unterdrücken, denn diese Ideen bedrohten den Energiemarkt. Wo kämen wir denn hin, wenn es Geräte gäbe, wo jeder unabhängig von Leitungen und Lieferanten, so viel Energie wie nötig, kostenlos erzeugen könnte, an jedem Ort der Welt? Das musste um jeden Preis verhindert werden.

Denn damit wäre das größte Geschäft den Bach runter gegangen und die Kontrolle über die Wirtschaft einzelner Länder wäre nicht mehr möglich gewesen. Gleichzeitig hätte man die Menschen nicht länger versklaven können, mit gern gesteuerten Energiepreisen.

Doch jetzt, zur Zeitenwende, hat sich etwas entscheidendes geändert.
Es gibt eine neue Art der totalen Kontrolle. Um die Abhängigkeit der Menschheit, von äußeren Mächten, weiterhin zu sichern, wurde die weltweite Gesundheitspolizei mit all ihren Verordnungen und Zwängen erschaffen. Die WHO oder eine andere globale Organisation wird die Menschheit der Zukunft direkt über den Körper und das Bewusstsein kontrollieren. Die alte Versklavungsmethode, über den Zugang zu Energie, wird damit überflüssig. Denn der „neue“ Mensch, soll ja digitalisiert werden und vollständig vernetzt sein. Das bedeutet, jedem Menschen muss zwangsläufig der Zugang zu Energie/Strom ermöglicht werden, damit diese neue Art der Versklavung funktioniert. Wir befinden uns in der 4. industriellen Revolution und diese bringt weitreichende Veränderungen und Möglichkeiten mit sich. Es geht um eine künstliche Welt, eine radikale Digitalisierung, nach dem „Internet der Dinge“, kommt nun das „Internet der Körper“.

Grafik: Grit Scholz


Deshalb ist meine Vermutung, dass unser System nun umgestellt wird, auf „freie Energie“ für alle und sicherlich auch eine Art digitale Währung für alle – vielleicht angelehnt an das chinesische Punktesystem. Der Mensch wird, in der nahen Zukunft, durch sein Verhalten Geld generieren und die Regeln dafür, werden zentral gemacht und können je nach Bedarf geändert werden. Ein großer Teil wird über die so genannte Gesundheitskontrolle ablaufen, die es den Kontrolleuren erlaubt, jederzeit Substanzen in die Bevölkerung einzubringen, die deren Gesundheitszustand und Bewusstseinszustand künstlich verändern.

Die Herausforderung für uns, als Menschheit, ist es, den Übergang in die „freie Energie-Epoche“ zuzulassen, uns aber der nächsten Form der Versklavung zu entziehen.

Grit Scholz

Wir haben also große Chancen und es lauern ebenso große Gefahren. Im besten Falle nutzen wir diesen Übergang zu mehr Freiheit, Selbstverantwortung und Verbundenheit, um uns selbst und unsere Mitwelt zu heilen, oder wir stürzen unbewusst in das nächste fatale Programm der Fernsteuerung, was ein natürliches, gesundes, lebendiges und selbstbestimmtes Leben verunmöglichen würde. Dieses Programm ist bereits angelaufen, was wir an dem „C-Spiel“ gut erkennen konnten.

Am Ende kommt es darauf an, wie wir die Umstände und Erkenntnisse nutzen – man kann mit einem Messer sinnvolle Dinge tun, oder auch töten. Die Technologie ist nicht unser Feind, sondern die Interessen derer, die diese kontrollieren, um Macht über andere auszuüben. Der Größenwahn derer, die KI entwickelten und die Kontrolle darüber verloren haben, so dass Gefahr besteht, dass irgendwann die KI die Menschheit beherrscht.

Vielleicht tut das der Quantencomuter sogar jetzt schon und wir wundern uns, warum die ganze Welt immer mehr zum völligen Absurdistan wird – bar jedes gesunden Menschenverstandes?
Es gibt sogar eine Vermutung in mir, dass wir alle ein Teil des neuen Quantencomputers werden sollen und auf der Quantenebene unser gesamtes Bewusstsein in dieses Computersystem eingespeist wird und von diesem dann kontrolliert. Unk, unk…

Wenn man sich dieses Video ansieht von Eric Ladizinsky, der den D-Wave Quantencomputer mit entwickelt hat, kann man Zusammenhänge erkennen, die wohl fast niemandem bewusst sind, die ich kaum mit meinem Verstand begreifen kann, aber ich fühle den Wahnsinn dahinter und die unbeschreibliche Gefahr. All das geschieht seit Jahren leise im Hintergrund und kommt etwas davon an die Oberfläche, wirkt es so unglaublich, dass es von den meisten Menschen als Fake abgetan wird.

All diese Entwicklungen laufen wie ein roter Faden bei dem WEF zusammen und dem „Great Reset“ von Klaus Schwab, verbunden mit einer Agenda, die den Transhumanismus voran treibt, was heisst: Mensch und Maschine zu verbinden. Auf diesem Gebiet ist die Forschung und Umsetzung viel weiter fortgeschritten, als man uns glauben lässt. Das „C-Spiel“, samt der Injektionen diente, meiner Meinung nach, ebenfalls diesen transhumanistischen Zielen. (Wir hacken die Lebenssoftware)

Solange die Technik von denen kontrolliert wird, die uns als Lemminge betrachten, in ihrem Spiel und uns steuern und kontrollieren wollen, sollten wir uns fern halten von noch mehr Digitalisierung und die vorhandene Technik mit großem Bedacht nutzen. Sonst könnte es sein, dass wir ohne es zu merken, in der neuen Abhängigkeit gelandet sind und uns vom lebendigen Sein, vollkommen entfernen.

Wenn du dich fragst, ob es bereits Quantencomputer gibt, dann ist diese Website vielleicht interessant für dich.

Wenn du erkennst was vor sich geht, kannst du wählen und Entscheidungen treffen. Wenn du nicht merkst was geschieht, wirst du vom Strudel der Ereignisse mit gerissen.“

Grit Scholz

Jeder prüfe bitte selbst, was von den Informationen zutreffend erscheint und was Blödsinn ist.
Ich habe hier lediglich das wieder gegeben, wie es mir erscheint – was nicht bedeutet, dass es die Wahrheit sein muss, die kann nur jeder Mensch für sich herausfühlen.

(Titelbild: IBM Quantum Computer, CC BY-ND 2.0, Fotomontage: Grit Scholz)

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.